Eine alte Medizin in der Moderne

TCM ist mehr als nur nadeln

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beruht auf einer jahrtausende alten und bewährten Form der Heilmedizin.

Die alten Chinesen besaßen früh umfangreiches Wissen um den natürlichen, positiven Energiefluss eines Menschen und wie dieser wieder in ein Gleichgewicht gebracht werden.
Angepasst auf die individuellen Energieströme jedes Menschen wird entsprechend der chinesischen Diagnose aus den verschiedenen klassischen Heilmethoden der TCM ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept erstellt.

ERSTANAMNESE
Eine Therapiesitzung wird in der Regel mit einer umfangreichen Erstanamnese begonnen, in der Funktionsstörungen aller wesentlichen Organsysteme ebenso abgefragt werden, wie Ernährungsgewohnheiten und psychische Symptome. Puls- und Zungendiagnostik vervollständigen die Erkenntnisse aus dem Gespräch. Die Erstanamnese beinhaltet nach der Erörterung des Istzustandes eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Ernährungsberatung und eine Ohrakupunktur.
ca. 45 min
€ 77,-

AKUPUNKTUR
Die Akupunktur wirkt vor allem auf gestörte Organfunktionen, Emotionen und Ungleichgewichte im Körper. Dem Modell der TCM folgend verlaufen unter unserer Haut die Meridiane, die Energieleitbahnen unseres Körpers. Manipuliert eine dünne Nadel die Hautschichten an sogenannten Akupunkturpunkten, sorgt dies für eine Wechselwirkung zwischen den inneren Organen und den Nervenleitbahnen. Es können Störungen im gesamten Organismus, also auch im Inneren, gelindert, oft sogar beseitigt werden.
ca. 45 min
€ 55,-

OHRAKUPUNKTUR
In der TCM werden verschiedene Ohrregionen bestimmten Körperorganen und Körperteilen zugeordnet. Besonders erfolgreich ist die Ohrakupunktur durch ihre entspannende und ausgleichende Wirkung bei Schmerzen, bei der Suchtbehandlung, bei Leiden, die das zentrale Nervensystem betreffen, wie z. B. Angst, Schwindel oder Konzentrationsschwäche.
ca. 20 min
€ 22,-

HEILKRÄUTERTHERAPIE
Die Medikamente in der chinesischen Medizin sind eine individuelle Zusammenstellung verschiedener Pflanzenteile (Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter) sowie Mineralien. Anhand einer Erstanamnese werden sie auf die Symptomatik des einzelnen Patienten abgestimmt.
Die Traditionelle Chinesische Medizin behandelt sowohl akute als auch chronische Krankheiten mit chinesischen Arzneimitteln. Grundsätzlich besteht keine Einschränkung der Anwendbarkeit der Kräutertherapie auf bestimmte Erkrankungen.

ca. 30 min
€ 22,-

MOXA-THERAPIE
In China wird die Moxa-Therapie bei entsprechender Indikation als eine der Akupunktur gleichrangige Therapie geachtet. Sie soll also den Energiefluss anregen und gegen sogenannte „kalte“ Zustände wirken. Das Moxa enthält getrockneten Beifuß, dessen Eigenschaft, eine sehr langwellige Wärme auszustrahlen, genutzt wird, um den Körper tief im Innern zu wärmen.
Eine von westlichen Anwendern aufgestellte Theorie besagt, dass durch die Hitze die Nervenenden in der Haut stimuliert werden, was die Hirnanhangdrüse und die Nebennieren anregen soll, Hormone auszuschütten.

ca. 30 min
€ 22,-